Logo Westerstede Touristik

Tour 9: Unterwegs zu den drei großen Rhododendronparks

Kurzinformation

Falls man in Westerstede auf die Rhododendronroute fährt erreicht man bereits nach wenigen Kilometern in der Ortschaft Linswege den Rhododendronpark der Familie Hobbie. Mit einer Gesamtfläche von 70 Hektar ist er nicht nur Deutschlands größter Rhododendronpark, sondern gilt auch unter Fachleuten zu Recht als einer der größten und schönsten Europas. Durch die Parkanlage führt ein 2,5 km langer Rundweg mit vielen Bänken zum Ausruhen und Verweilen.

Länge: 46,5 km

Beschilderung

Diese Fahrradtour ist so ausgeschildert, dass Sie sie im Uhrzeigersinn fahren können. Wer dieselbe Route entgegen dem Uhrzeigersinn fahren möchte, also links herum, sollte auf einen roten Punkt im Schild achten.

Kartenmaterial

Für diese Tour ist Kartenmaterial erhältlich.

Es kann bei der Touristik Westerstede erworben werden.

Sehenswertes

  • Rhododendronpark Hobbie
    Zum Hullen 3, 26655 Westerstede
    Öffnet externen Link in neuem FensterHomepage

Informationen zur Fahrradtour

Unsere Fahrradtour verbindet die großen Rhododendronparks in Linswege, Gristede und Rostrup im Ammerland*. Ein faszinierendes Farbenspiel erwartet Sie hier in der Hauptblütezeit Anfang Mai bis Mitte Juni. Planen Sie für die Besuche der Parks Zeit ein, am besten ein paar Stunden. Wussten Sie, dass Rhododendren ursprünglich aus dem Himalaja und Nordamerika stammen? Der Gartenarchitekt Bosse kannte Rhododendren aus englischen Gartenanlagen. Mittlerweile haben sie im Ammerland eine zweite Heimat. Hier werden sie mit hohem gärtnerischen Können kontinuierlich kultiviert und weitergezüchtet.

 

 

*Ammerland: Mit über 300 Vollerwerbs-Baumschulen auf 2.600 Hektar (2009) ist das Ammerland in Ostfriesland ein führendes Baumschulzentrum Europas. Produktionsschwerpunkt sind Immergrüne, Koniferen und als Spezialität Rhododendren und Freilandazaleen. 90% aller in Deutschland herangezogenen Rhododendren und 75% aller Freilandazaleen stammen von hier. Den Grundstein für den Rhododendronanbau im Ammerland legte der Gartenarchitekt Carl Ferdinand Bosse. Er erhielt zu Beginn des 19. Jahrhunderts den Auftrag, den Schlossgarten in Rastede anzulegen. Eine von ihm im Jahr 1784 gepflanzte 280 Meter lange Hecke mit riesigen Alpenrosen existiert heute noch. Über die Besuchsmöglichkeiten einzelner Baumschulbetriebe gibt Ihnen die Touristinformation Westerstede gerne Auskunft.

Der Tourenverlauf

Ihr Ansprechpartner

Touristinformation Westerstede

Am Markt 2
26655 Westerstede

 Tel 0 44 88 / 5 56 60

 FAX 0 44 88 / 55 55

 touristik@westerstede.de

Unterkunftssuche

Essen & Trinken

Veranstaltungssuche

Wo finde ich was?

Suchen Sie etwas bestimmtes? Hier können Sie über den Stichwortfilter alle wichtigen und interessanten Orte in und um Westerstede auf einer Karte ausgeben lassen.